Geschichte von South Carolina

Geschichte von South Carolina

South Carolina nimmt in der amerikanischen Geschichte einen wichtigen Platz ein. Engländer gründeten hier eine ihrer ersten Siedlungen in der neuen Welt und später wurden hier die ersten Schüsse des Sezessionskriegs abgefeuert.

Mehr als 1.300 Stätten im Bundesstaat befinden sich im National Register of Historic Places, und die Museen und historischen Stätten von South Carolina dokumentieren die reichhaltige, abwechslungsreiche Geschichte des Bundesstaates von seiner Bedeutung in der Kolonialzeit und für die amerikanische Revolution bis hin zur Geschichte der amerikanischen Ureinwohner und der entscheidenden Rolle des Bundesstaates im Sezessionskrieg.

Die Geschichte des Bundesstaates begann aber bereits viel früher. Mindestens 29 Stämme der amerikanischen Ureinwohner bewohnten jahrtausendelang vor Ankunft der ersten Europäer unseren Bundesstaat. Diese Bevölkerung reduzierte sich nach Ankunft der europäischen Siedler aufgrund von Krankheiten und Auseinandersetzungen dramatisch. Einige Stämme überlebten und haben heute Nachkommen, die noch immer in Stammesverbänden organisiert sind. Dazu gehören die Catawba, Cherokee, Pee Dee, Chicora, Edisto, Santee und die Chicora-Waccamaw.

Der erste uns bekannte Versuch des Aufbaus einer europäischen Siedlung war der einer Gruppe Spanier im Jahre 1526 in der Nähe von Winyah Bay bei Georgetown. Einige Jahrzehnte später siedelte sich eine Gruppe französischer Hugenotten in der Nähe von Beaufort an. Keine dieser beiden Siedlungen blieb lange bestehen.

Die erste dauerhafte Besiedlung des Bundesstaates begann im Jahre 1670 mit der Landung der Engländer in der Nähe von Charleston am Ashley River. Diese Stätte ist heute als Charles Towne Landing State Historic Site erhalten. Hier finden Sie ein interaktives Museum, einen authentischen Gemüsegarten, einen Tierpark mit einheimischen Tieren und die Nachbildung eines Segelboots aus dem 17. Jahrhundert.

Charleston ist heute eine moderne Stadt, verfügt aber immer noch über seinen alten Charme. Sie können durch die englischen Gärten der perfekt erhaltenen Plantagenhäuser aus der Kolonialzeit schlendern oder eine Kutschfahrt durch die kopfsteingepflasterten Straßen unternehmen. Schlendern Sie durch den historischen Teil der Stadt, wo Sie viele Häuser sehen können, die vor dem Sezessionskrieg gebaut wurden. In vielen dieser Häuser sind heute Bed and Breakfasts untergebracht, in denen Sie inmitten der Geschichte übernachten können.

Unternehmen Sie einen Spaziergang an der Promenade, die Einwohner einfach als „The Battery“ bezeichnen und bestaunen Sie die prächtigen Häuser und alten Villen direkt am Wasser, die die reichen Plantagenbesitzer, die Reis oder Baumwolle anbauten, erbauen ließen. Ein kurzes Stück außerhalb der Stadt gibt es riesige Plantagenhäuser, die restauriert wurden und die für Führungen geöffnet sind. Die Häuser verfügen über wunderschöne gepflegte Gärten, und Sie bekommen hier einen Eindruck wie das Leben im 18. Jahrhundert ausgesehen hat.

Die beiden größten Kriege der USA wurden in South Carolina ausgetragen und es gibt viele Schlachtfelder und historische Areale zu besichtigen. Der Unabhängigkeitskrieg wurde im ganzen Bundesstaat ausgetragen. Große Schlachten wurden in Camden, Cowpens, Kings Mountain und Brattonsville gekämpft. Natürlich verfügt Charleston auch über viele Stätten aus dem Unabhängigkeitskrieg.

Der amerikanische Sezessionskrieg begann in South Carolina, als Kadetten der Zitadelle auf das von Nordstaatentruppen besetzte Fort Sumter schossen. Der Krieg hinterließ in South Carolina deutliche Spuren und es dauerte Jahrzehnte, bis sich der Bundesstaat sowohl wirtschaftlich als auch sozial wieder erholt hatte. 

Die Erfindung der Egreniermaschine zur Entkörnung von Baumwolle im 20. Jahrhundert führte zu wirtschaftlichem Wachstum. Im gesamten Upstate wurden Baumwollwebereien gebaut. Damit konnte Arbeit, die vorher per Hand gemacht werden musste, nun von Maschinen und Computern ausgeführt werden. Im späteren 20. Jahrhundert ließen sich große nationale und internationale Unternehmen aufgrund des milden Klimas, der natürlichen Ressourcen und der großen Arbeiterschaft in South Carolina nieder.

In South Carolina gibt es viele Museen, in denen verschiedene Abschnitte der Geschichte des Bundesstaates gezeigt werden. Besuchen Sie in Charleston die H.L. Hunley, das erste U-Boot, das im Kampf ein Schiff versenkte. 136 Jahre, nachdem es mit seiner achtköpfigen Besatzung untergegangen war, hat das Boot nun in einem 340.000-Liter-Tank seine letzte Ruhestätte gefunden. Siehe www.hunley.org.

Erleben Sie bei einem Besuch in Patriots Point in Charleston außerdem die Geschichte der Marine aus einem anderen Jahrhundert. Hier können Sie die USS Yorktown besichtigen, die im Zweiten Weltkrieg und auch danach zum Einsatz kam. Außerdem können Sie hier das U-Boot USS Clamagore, das Medal of Honor Museum, das Cold War Submarine Memorial und die einzige Unterstützungsbasis für den Vietnamkrieg in den USA besuchen. Siehe www.patriotspoint.org.

Das South Carolina State Museum in Columbia befindet sich in der ersten komplett elektronischen Textilfabrik der Welt. Das Museum erstreckt sich über vier große Etagen, die sich jeweils mit Kunst, Geschichte, natürlicher Geschichte und Wissenschaft/Technik beschäftigen. Außerdem beherbergt das Museum mehrere Wanderausstellungen. Siehe www.museum.state.sc.us.

Vom Unabhängigkeitskrieg und dem Sezessionskrieg bis hin zur Bürgerrechtsbewegung stand South Carolina immer im Mittelpunkt von sowohl Konflikten als auch Konfliktlösungen in der amerikanischen Geschichte. Das Essen, die Musik und die Kultur von South Carolina spiegeln die Mischung verschiedener Hintergründe sowohl in großen Städten als auch in kleinen Dörfern wieder. Auch in der charakteristischen Architektur im gesamten Bundesstaat kann man den Stolz und die Geschichte der europäischen, afrikanischen und karibischen Einflüsse erkennen.

Besuchen Sie South Carolina, um all dies und noch mehr zu entdecken.

Weitere Informationen über South Carolina erhalten Sie im South Carolina Tourism Office in Deutschland.   Tel.: (06172) 92 16 04, Fax: (06172) 92 16 05. E-Mail: SouthCarolina@es-tm.com oder besuchen Sie uns im Internet unter www.SouthCarolinaUSA.de

 

SC Insiders

Lernen Sie South Carolina durch unsere Experten vor Ort kennen!

Bestellen Sie ein kostenloses Ferien-Führer oder folgen Sie den Guide online.